Zur Startseite

Buecherliste
Texte von uns
RC5 Crack
Archiv der Mailingliste

Events
Windowmanager Treffen
Erste Installationsparty
Zweite Installationsparty
Days of Daus and Nights of Nerds 2001
I-Party-FAQ
Linux Demo Day

Persoenliches Verzeichnis

Lesezeichen
Zuletzt geoeffnete Dateien
Schnellanzeiger

Befehl ausfuehren

Kontrolleiste einrichten
Bildschirm sperren
Abmelden

---- I-Party-FAQ ----
 

       ####                   ##     ##  ##   ####
      ##  ##   ####    ####   ##     ##  ##  ##  ##
      ##      ##  ##  ##  ##  ##     ##  ##  ##
      ## ###  ##  ##  ######  ##     ##  ##  ## ###
      ##   #  ##  ##  ##      ##     ##  ##  ##   #
       ####    ####    #####   #####  ####    ####
 
                Göttinger Linux Usergroup

I-Party-FAQ

  1. Was ist eigentlich eine Linux-Installationsparty?

  2. Auf einer I-Party kann man Linux auf seinem Rechner installieren. Und weil das beim ersten Mal nicht so leicht ist, sind da einige Leute, die das schon mehrfach hinter sich gebracht haben und Euch dabei helfen.
  3. Wann und wo steigt die Sache?

  4. Am Freitag den 30. November 2001 im Raum TO3 des Theologicums. Das Theologicum findet Ihr auf dem Campus bei der Uni-Bibliothek (Platz der Göttinger Sieben). Wir sind diesmal Bestandteil der 48-Stunden-Uni. Ab 14.00 Uhr könnt Ihr mit Euren Sachen anrücken.
  5. Muß ich dafür was mitbringen?

  6. Na auf jeden Fall schon mal Deinen Computer! Außerdem Deinen Monitor (das ist wichtig für die Installation des X-Window-Systems). Das Handbuch Deines Monitors solltest Du auch mitbringen. Da das X-Window-System wesentlich hardwarenäher arbeitet als z. B. MS-Windows, ist es wichtig die genauen Daten des Monitors zu kennen. Was Du sonst noch so an Dokumentation über Deine Hardware hast (welche IRQ's, DMA's usw. benutzt welches Teil, was für eine Chip sitzt eigentlich auf Deiner Grafikkarte?) solltest Du ebenfalls mitbringen.
    Ansonsten brauchst Du soviele Verlängerungskabel und Mehrfachsteckdosen, daß Du Deinen ganzen Kram an die eine Steckdose, die für Dich bereitsteht anschließen kannst. Dann wären da noch eine Netzwerkkarte mit TP-Anschluß und ein entsprechendes Kabel.
  7. Was genau wird da eigentlich installiert?

  8. Wir werden SuSe 7.3 sowie Debian 2.2r4 zur Installation anbieten.
  9. Passiert da außer der Installation auch noch was anderes?

  10. Also zunächst mal sind da ein Haufen Leute, die auch Linux benutzen, und mit denen man den einen oder anderen Plausch halten kann. Außerdem findet das ganze im Rahmen eines Computer-Kongesses statt, den wir veranstalten, mit Vorträgen und Workshops und und und...
  11. Muß ich meinen Computer irgendwie vorbereiten?

  12. Du solltest auf Deiner Festplatte ca. 800 MB bis 1 GB freien Platz haben (es geht auch mit weniger, dann wird es halt etwas weniger vielfältig), der keiner Partition zugeordnet ist. Wenn Du zur Zeit Deinen ganzen Plattenplatz von Windows benutzen läßt, mußt Du nicht gleich alles löschen und neue Partitionen anlegen (wenn Du das aber tust, sparst Du Zeit bei der I-Party). Die Windows-Partition kann zerstörungsfrei verkleinert werden. Dann solltest Du aber unbedingt ein Backup Deiner Daten machen (Ich weiß, ich habe gerade von "zerstörungsfrei" gesprochen... Aber wer weiß schon was alles schiefgehen kann :-))).
  13. Kosten

  14. Der Eintritt ist frei, allerdings wäre es prima, wenn sich die Spenden-Büchse füllen würde, damit wir unsere Ausgaben wieder hereinbekommen. :-)

Das ist erstmal alles, was mir eingefallen ist. Die FAQ wird laufend ergänzt. Schaut also öfter mal hier vorbei.
Thomas de Klein                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

 
 
Zurück nach oben