Arcade-Automat: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wiki CCC Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Realisierung)
Zeile 25: Zeile 25:
 
* X-Moto
 
* X-Moto
 
* versch. Emulatoren (C64, SNES, ...)
 
* versch. Emulatoren (C64, SNES, ...)
 +
 +
==Kosten==
 +
Natuerlich nicht zu vernachlaessigen. Erste Schaetzungen:
 +
* Rechner + LCD < 400 EUR (?)
 +
* Gehaeuse < 200 EUR
  
 
__FORCETOC__
 
__FORCETOC__

Version vom 30. April 2010, 17:05 Uhr

Eine kleine Projektidee, fuer den Fall, dass wir irgendwann mal wirklich einen Hackerspace und Platz haben sollten: Wir bauen uns einen kleinen Linux-Arcade-Automaten, siehe auch X-Arcade oder Wikipedia

Realisierung

Gehaeuse

Das Gehaeuse sollte einfach ein schwarzes Holzgehaeuse mit angeneigtem Fenster fuer einen LCD-Monitor und Flaeche fuer die Eingabelemente sein.

Eingabelemente

  • Joysticks:
  • Buttons (versch. Farben)
  • USB nach aussen fuer beliebiges andere Eingabelemente :)

Rechner

  • Reicht ein Atom mit Nvidia Ion Chipsatz?

Elektronik

An DIY-Elektronik wird ein USB-HID fuer Joystick und Knoepfe gebraucht. Microchip hat Codebeispiele, wie das recht trivial mit PIC32 geht.

Optional:

  • Ein paar LEDs/Sieben-Segment-Anzeigen. Die Spiele muessten dann aber entsprechend gepatched werden.

Spiele

  • X-Moto
  • versch. Emulatoren (C64, SNES, ...)

Kosten

Natuerlich nicht zu vernachlaessigen. Erste Schaetzungen:

  • Rechner + LCD < 400 EUR (?)
  • Gehaeuse < 200 EUR