Einladung Hack-In in Fredelsloh 2.0: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wiki CCC Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Was hacken wir vier Tage lang in diesem Töpferdorf?)
Zeile 11: Zeile 11:
 
* Google Maps: http://maps.google.de/?ll=51.735959,9.791265&spn=0.005402,0.008014&t=h&z=17
 
* Google Maps: http://maps.google.de/?ll=51.735959,9.791265&spn=0.005402,0.008014&t=h&z=17
  
===Was hacken wir vier Tage lang in diesem Töpferdorf?===
 
 
*Proxmark3
 
*Sound-/Midi-/Synthi-Ecke: Jammen, stupiden Techno komponieren, etc.
 
  
  
Zeile 50: Zeile 46:
 
Euch erwarten vier Tage in relativer Abgeschieden-
 
Euch erwarten vier Tage in relativer Abgeschieden-
 
heit aber um so nerdigerer Atmosphäre, in der sich
 
heit aber um so nerdigerer Atmosphäre, in der sich
Projekte um so besser umsetzen lassen.
+
Projekte gut am Stück umsetzen lassen.
 +
Der einzige Nachteil unserer Herberge ist, dass es keinen
 +
direkten Internet-Anschluss gibt. Wir haben uns daher
 +
letztes Mal über Edge versorgt. {Smartphones mit Flatrate mitbringen!}
  
 
Die Unterkunft kostet Euch nur einen selbst  
 
Die Unterkunft kostet Euch nur einen selbst  
eingeschätzten Betrag (±5€/d), 0xF00D werden wir  
+
eingeschätzten Betrag (±5€/d), 0xf00d werden wir  
 
wieder selber organisieren und selbst kochen, wovon
 
wieder selber organisieren und selbst kochen, wovon
letztes Mal die meisten begeistert waren.
+
letztes Mal die meisten begeistert waren (einige von
 +
uns haben Spaß am Kochen).
  
 
{Wegbeschreibung}
 
{Wegbeschreibung}
  
{Projekte}
+
Projekte:
 
+
-Proxmark3 RFID-Foo
 +
-<dein Projekt>
 +
-Sound-/Midi-/Synthi-Ecke: Jammen, stupiden Techno komponieren, etc.
 
--------------------------------------------------
 
--------------------------------------------------

Version vom 31. März 2010, 00:20 Uhr

Einladung Hack-In in Fredelsloh 2.0

Warum war Hack-In in Fredelsloh 1.0 großartig? Die Atmosphäre war super, die Musik laut, die Nächte lang, die Mate kühl, die Sessions produktiv... Wir hatten das ganze große Haus für uns... Es wäre noch für deutlich mehr Leute Platz gewesen...

Wann?

Termin: 17.-20. Juni 2010

Wo?

Ort:




  /  /  /  /  /                    \  \  \  \  \  
-(--(--(--(--(-    /////////_\     -)--)--)--)--)- 
  \  \  \  \  \   ////////// \\    /  /  /  /  /   
                  |_|_|_|_|_|_|
               __ |_|_|_|_|_|_|__
             /                    \
          /                          \
       /                                \


F R E D E L S L O H - V 2. 0


Wir, der Chaostreff Göttingen, laden die Erfas Hannover, Kassel und Flipdot KS zu unserem zweiten Geekend ins kleine niedersächsische Dorf Fredelsloh ein. Ihr Erfas habt die Möglichkeit euch die Fahrt- kosten vom CCC erstatten zu lassen. {wo kann man das nachlesen?}

Wir hacken, bausteln und shnakken vom 17.-20. Juni (Donnerstag bis Sonntag) in der "Alten Schule" in Fredelsloh, einem großen Fachwerkhaus, das mind. 50 Datenreisende beherbergen kann. Wir waren begeistert vom ersten Geekend dort und hoffen dieses Mal noch mehr hackendes Volk an den Start zu bekommen. Euch erwarten vier Tage in relativer Abgeschieden- heit aber um so nerdigerer Atmosphäre, in der sich Projekte gut am Stück umsetzen lassen. Der einzige Nachteil unserer Herberge ist, dass es keinen direkten Internet-Anschluss gibt. Wir haben uns daher letztes Mal über Edge versorgt. {Smartphones mit Flatrate mitbringen!}

Die Unterkunft kostet Euch nur einen selbst eingeschätzten Betrag (±5€/d), 0xf00d werden wir wieder selber organisieren und selbst kochen, wovon letztes Mal die meisten begeistert waren (einige von uns haben Spaß am Kochen).

{Wegbeschreibung}

Projekte: -Proxmark3 RFID-Foo -<dein Projekt> -Sound-/Midi-/Synthi-Ecke: Jammen, stupiden Techno komponieren, etc.