Pixelflut

Aus Wiki CCC Göttingen
Version vom 24. April 2012, 15:16 Uhr von Defnull (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „= Pixel Flut = Random Step + Testbild Experimente mit grafischen Algorithmen sind nur halb so spaßig, wenn…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pixel Flut

Random Step + Testbild

Experimente mit grafischen Algorithmen sind nur halb so spaßig, wenn man sie niemandem zeigen kann. Pixelflut bringt die Pixel von jedem im Netzwerk auf die selbe Leinwand (Beamer, LCD). Das Protokoll ist simpel, die Möglichkeiten begrenzt, aber genau das ist ja die Herausforderung.

Der Server wird über TCP/IP angesprochen und versteht ASCII Befehle (einen pro Zeile).

   # Setze ein weißes Pixel an die Position 20,30 (x,y)
   $ echo -en 'PX 20 30 255 255 255\n' | netcat -q1 10.23.43.107 2342
   # Setze ein orangefarbenes Pixel, aber nur mit 50% deckung
   $ echo -en 'PX 20 30 255 128 0 128\n' | netcat -q1 10.23.43.107 2342
   # Lese den Farbwert eines Pixels
   $ echo -en 'PX 20 30\n' | netcat -q1 10.23.43.107 2342
   PX 20 30 255 192 128