TT Digitale Filter: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wiki CCC Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Links)
K
 
Zeile 19: Zeile 19:
 
* [http://www.hydrogenaudio.org/forums/index.php?showtopic=47980 Diskussionsthread] mit Downloadlink (siehe Beitrag #17) zum Java-Programm, welches für die Audio-Demo verwendet wurde
 
* [http://www.hydrogenaudio.org/forums/index.php?showtopic=47980 Diskussionsthread] mit Downloadlink (siehe Beitrag #17) zum Java-Programm, welches für die Audio-Demo verwendet wurde
 
* [http://www.dspguide.com/ DSP Guide] (Online-Buch zum Thema DSP)
 
* [http://www.dspguide.com/ DSP Guide] (Online-Buch zum Thema DSP)
 +
 +
[[Kategorie:Thunder Talks]]

Aktuelle Version vom 29. Mai 2014, 12:05 Uhr

Informationen und Material zum am 24.4.2012 gehaltenen Thunder Talk "Digitale Filter verstehen und anwenden".

Was genau ist hier mit dem Wort "Filter" gemeint?

Das Wort Filter ist ein wenig überladen. Anwender von Graphiksoftware wie z.B. Gimp verstehen unter "Filter" etwas, was eigentlich alles mögliche sein kann, so lange Ein- und Ausgabe ein Signal (Bild etc) ist und sich dabei irgendetwas verändert. Der klassische Filterbegriff beschränkt sich aber auf sogenannte LTI-Systeme. Ein LTI System ist mathematisch eine lineare und "verschiebungsinvariante" Abbildung. Das klingt erstmal sehr eingeschränkt. Aber damit kann man schon relativ viele Dinge erschlagen. Prominente Beispiele: Tiefpass, Highpass, Bandpass, Notch, Delay, Phasenshift, Differentiatoren, Integratoren, Hilberttransformer, u.v.m. Hier geht's um DSP, digitale Signalverarbeitung.

Welche Themen wurden im Vortrag angerissen?

  • DSP-Terminologie
  • LTI-System (Definition, Eigenschaften)
  • Impulsantwort, Amplitudenantwort, Phasenantwort
  • FIR versus IIR Filter
  • Signalflussdiagramme / Implementierungen
  • Z-Transformations-Crash-Kurs
  • Werkzeugkisten (Filterdesign/Analyse Tools wie z.B. Matlab, GNU/Octave)
  • kleine interaktive Filterdesign Demo (was zum Lauschen)

Links