Freifunk/Speedtest

Aus Wiki CCC Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Getestet mit fastd-perftest

Der Test ist ein einfacher synthetischer Test, der auf der Maschine zwei fastd-VPN-Instanzen startet und den Durchsatz misst, der zwischen diesen beiden Instanzen erreicht werden kann.

Da keine Kommunikation über Netzwerkhardware erfolgt - die noch einmal selbst CPU-Ressourcen benötigen wird - ist die Zahl, die sich ergibt, wie folgt zu deuten: Sie stellt etwa den halben Durchsatz dar, der unter idealen Bedingungen von einem einzelnen fastd-Prozess auf einer 1-CPU-Maschine möglich ist (für 2-CPU-Maschinen sind die Zahlen anders zu deuten!).

In der Praxis werden niedrigere Durchsatzraten zustande kommen: Betrachtet von den Nutzdaten (IP-Pakete, die innerhalb des Freifunk-Netzes ausgetauscht werden) ist das zunächst ein Ethernet-Header (14 Byte) und ein batman-adv-Header (10 Byte) - und je nach Betrachtungsweise natürlich auch der Overhead des VPN-Tunnels, als da wären ein weiterer Ethernet-Header, da innerhalb des Tunnels Ethernet-Frames ausgetauscht werden (14 Byte), sowie der Crypto-Header (24 Byte). Je nach Betrachtungsweise kommt noch der UDP- und IP-Overhead des VPN-Pakets hinzu - 8 Byte bzw. mindestens 20 Byte. Verglichen mit einem nicht über das Freifunk-Netz ausgetauschten Paket kommt also ein beachtlicher Overhead von 90 Byte zustande - ein Overhead von immer noch 6% bei idealer Auslastung.

Auch die CPU-Ressourcen sind in der Praxis nicht ausschließlich für den VPN-Tunnel zu nutzen.

Dennoch erlauben die Zahlen einen Vergleich der Geräte untereinander.

Type "salsa2012+gmac" Mbits/sec "NULL" Mbits/sec
TL-WR841ND v9 3.74 9.04
TL-WR841ND v10 4.43 9.82
TL-WR1043 6.82 16.9
wndr3700 5.86 14.1
TL-WDR3600 5.90 13.6
futron 34.2 92.9
Asus eee Box B202 30.4 63.2
vpn2 969 1300 nicht vergleichbar ( mehr cpu Maschine) :)